...

Pickel in der Achselhöhle: Was sie bedeuten und was Sie tun können

Ursachen von Pickeln in der Achselhöhle

Pickel in der Achselhöhle können aus verschiedenen Gründen auftreten. Eine der häufigsten Ursachen ist eine Blockade der Talgdrüsen in der Haut. Diese Blockade kann dazu führen, dass sich Talg und abgestorbene Hautzellen in den Poren ansammeln und zu Pickeln führen.

Eine andere häufige Ursache für Pickel in der Achselhöhle ist eine Erkrankung namens Hidradenitis suppurativa (HS). HS ist eine chronische Hauterkrankung, die durch Entzündungen und Abszesse in den Haarfollikeln und Schweißdrüsen gekennzeichnet ist. Die Erkrankung tritt häufig in den Achselhöhlen auf und kann zu schmerzhaften und schwer heilenden Pickeln führen.

Reibung oder Irritation kann ebenfalls zu Pickeln in der Achselhöhle führen. Enge Kleidung oder übermäßige Reibung beim Sport können dazu führen, dass die Haut gereizt wird und Pickel entstehen.

Blockade der Talgdrüsen

Die Talgdrüsen in der Haut produzieren Talg, eine ölige Substanz, die die Haut geschmeidig hält. Wenn die Talgdrüsen blockiert sind, kann sich der Talg in den Poren ansammeln und zu Pickeln führen. Die Blockade kann durch eine überproduktion von Talg oder eine Ansammlung von abgestorbenen Hautzellen verursacht werden.

Die Verwendung von hautreizenden Produkten oder eine unzureichende Reinigung der Achselhöhlen können ebenfalls zu einer Blockade der Talgdrüsen führen. Es ist wichtig, die Haut sauber und hydratisiert zu halten, um eine Blockade zu vermeiden.

Hidradenitis suppurativa

Hidradenitis suppurativa (HS) ist eine chronische Hauterkrankung, die durch Entzündungen und Abszesse in den Haarfollikeln und Schweißdrüsen gekennzeichnet ist. Die Erkrankung tritt häufig in den Achselhöhlen auf und kann zu schmerzhaften und schwer heilenden Pickeln führen.

Die genauen Ursachen von HS sind unbekannt, aber es wird angenommen, dass eine Kombination von Faktoren dazu beitragen kann, einschließlich Hormonveränderungen, Übergewicht und genetische Veranlagung. Die Behandlung von HS kann eine Kombination aus Medikamenten, chirurgischen Eingriffen und Veränderungen des Lebensstils umfassen.

Reibung oder Irritation

Enge Kleidung oder übermäßige Reibung beim Sport können dazu führen, dass die Haut gereizt wird und Pickel entstehen. Es ist wichtig, lockere Kleidung zu tragen und die Haut vor Reibung zu schützen, um Irritationen zu vermeiden.

Wenn Pickel in der Achselhöhle aufgrund von Reibung oder Irritation auftreten, kann die Verwendung von hautberuhigenden Produkten oder Salben helfen, die Symptome zu lindern. Es gibt viele rezeptfreie Produkte, die helfen können, die Haut zu beruhigen und Pickel zu reduzieren. Dazu gehören Produkte mit Salicylsäure, Benzoylperoxid oder Teebaumöl.

Wenn die Symptome jedoch schwerwiegender sind, kann ein Arzt eine medizinische Behandlung empfehlen. Dazu gehören topische oder orale Antibiotika, Steroid-Injektionen oder chirurgische Eingriffe.

Es ist auch wichtig, darauf zu achten, welche Art von Deodorant oder Antitranspirant verwendet wird, da einige Inhaltsstoffe die Haut reizen können. Es wird empfohlen, milde Produkte zu verwenden oder sogar auf natürliche Alternativen wie Kokosöl oder Backpulver umzusteigen.

Symptome von Pickeln in der Achselhöhle

Pickel in der Achselhöhle können verschiedene Symptome verursachen, einschließlich Schmerzen, Rötung, Schwellung und Eiterbildung.

Schmerzen oder Unwohlsein

Pickel in der Achselhöhle können schmerzhaft sein und ein allgemeines Unwohlsein verursachen. Dies kann besonders unangenehm sein, wenn Kleidung oder Bewegungen die Achselhöhlen reizen.

Rötung oder Schwellung

Pickel in der Achselhöhle können auch Rötung oder Schwellung verursachen, was auf eine Entzündung hinweist. In einigen Fällen kann dies zu einem Abszess führen, der eine Behandlung erfordert.

Eiter oder Abszessbildung

Wenn ein Pickel in der Achselhöhle eitrig wird oder sich ein Abszess bildet, kann dies auf eine schwerwiegendere Infektion hinweisen und eine medizinische Behandlung erfordern.

Behandlung von Pickeln in der Achselhöhle

Die Behandlung von Pickeln in der Achselhöhle hängt von der Schwere der Symptome ab. Bei leichten Symptomen können warme Kompressen und rezeptfreie Salben oder Cremes helfen, die Symptome zu lindern. Wenn die Symptome schwerwiegender sind, kann ein Arzt eine medizinische Behandlung empfehlen.

Warme Kompressen

Warme Kompressen können helfen, Schmerzen und Entzündungen zu lindern. Sie können einfach zu Hause hergestellt werden, indem ein Handtuch in heißem Wasser eingeweicht und auf die betroffene Stelle aufgetragen wird.

Rezeptfreie Salben oder Cremes

Rezeptfreie Salben oder Cremes mit Inhaltsstoffen wie Salicylsäure, Benzoylperoxid oder Teebaumöl können helfen, Pickel zu reduzieren und die Haut zu beruhigen. Es ist jedoch wichtig, die Anweisungen des Herstellers zu befolgen und die Produkte nicht übermäßig zu verwenden, um Reizungen zu vermeiden.

Medizinische Behandlungen

Wenn die Symptome schwerwiegender sind, kann ein Arzt eine medizinische Behandlung empfehlen. Dies kann topische oder orale Antibiotika, Steroid-Injektionen oder chirurgische Eingriffe um
Es ist auch wichtig, die Achselhöhlen regelmäßig zu reinigen und trocken zu halten, um eine Ansammlung von Schweiß und Bakterien zu vermeiden. Eine gute Hygienepraxis kann helfen, das Risiko von Pickeln in der Achselhöhle zu reduzieren.

Vermeidung von engen Kleidungsstücken oder Reibung

Wie bereits erwähnt, kann enge Kleidung oder übermäßige Reibung beim Sport zu Irritationen und Pickeln in der Achselhöhle führen. Wenn möglich, sollten Sie lockere Kleidung tragen und sich für sportliche Aktivitäten geeignete Kleidung besorgen, die Reibung minimiert. Es ist auch wichtig, darauf zu achten, dass der BH gut passt und nicht zu eng ist, um Reibung und Irritationen zu vermeiden.

Verwendung von milden Produkten oder Deodorants

Die Verwendung von stark parfümierten oder hautreizenden Produkten kann ebenfalls zu Pickeln in der Achselhöhle führen. Es ist ratsam, milde Produkte oder Deodorants zu verwenden, die speziell für empfindliche Haut entwickelt wurden. Es ist auch wichtig, darauf zu achten, dass die Achselhöhle vollständig trocken ist, bevor Deodorant oder andere Produkte aufgetragen werden, um Irritationen zu vermeiden.

Zusammenfassend ist es wichtig, eine gute Hygienepraxis zu befolgen, lockere Kleidung zu tragen, die Achselhöhlen trocken zu halten und milde Produkte oder Deodorants zu verwenden, um Pickel in der Achselhöhle zu vermeiden. Wenn Pickel dennoch auftreten, können warme Kompressen, rezeptfreie Salben oder Cremes und medizinische Behandlungen helfen, die Symptome zu lindern und das Problem zu lösen. Es ist immer ratsam, einen Dermatologen zu konsultieren, wenn Sie Schwierigkeiten haben, Pickel in der Achselhöhle zu behandeln.

In schweren Fällen kann eine Operation erforderlich sein, um die betroffenen Bereiche zu entfernen oder zu drainieren.

Vermeidung von Pickeln in der Achselhöhle

Eine gute Hygienepraxis ist der beste Weg, um Pickel in der Achselhöhle zu vermeiden. Hier sind einige Tipps:

Gute Hygienepraxis

Duschen Sie regelmäßig und reinigen Sie Ihre Achselhöhlen gründlich.
Verwenden Sie ein mildes Reinigungsmittel und achten Sie darauf, Ihre Haut nicht zu reizen.
Trocknen Sie Ihre Achselhöhlen vollständig ab, bevor Sie sich anziehen.
Verwenden Sie ein Antitranspirant oder Deodorant, um Schweißgeruch zu reduzieren.
Wechseln Sie Ihre Kleidung regelmäßig, insbesondere nach dem Sport oder bei starkem Schwitzen.

Vermeidung von engen Kleidungsstücken oder Reibung

Eng anliegende Kleidung und übermäßige Reibung können zu Reizungen und Pickeln in der Achselhöhle führen. Hier sind einige Tipps, um dies zu vermeiden:

Tragen Sie lockere Kleidung, die Ihre Haut atmen lässt.
Vermeiden Sie synthetische Materialien, die Schweiß und Feuchtigkeit nicht ableiten können.
Verwenden Sie keine zu engen BHs oder andere Kleidungsstücke, die die Achselhöhlen einschränken könnten.
Verwenden Sie geeignete Sportbekleidung, die Feuchtigkeit ableitet und die Haut trocken hält.

Verwendung von milden Produkten oder Deodorants

Verwenden Sie milde Produkte, die speziell für empfindliche Haut entwickelt wurden, um die Achselhöhlen zu reinigen und zu pflegen. Hier sind einige Tipps:

Vermeiden Sie Produkte mit Duftstoffen oder Alkohol, da diese die Haut reizen können.
Wählen Sie Produkte, die hypoallergen und frei von Parabenen und Sulfaten sind.
Verwenden Sie ein Deodorant, das frei von Aluminium ist, um Irritationen zu vermeiden.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Pickel in der Achselhöhle ein häufiges Problem sind, das verschiedene Ursachen haben kann. Eine gute Hygienepraxis, das Tragen von lockerer Kleidung und die Verwendung von milden Produkten können dazu beitragen, Pickel zu vermeiden. Wenn Pickel auftreten, können warme Kompressen, rezeptfreie Salben oder medizinische Behandlungen helfen, sie zu behandeln. Bei schweren Fällen sollte jedoch ein Arzt konsultiert werden, um weitere Maßnahmen zu ergreifen.

Aknebehandlung unter den Achseln mit der lAight Therapie von LENICURA bei der melocare GmbH

Behandlungsbeispiel Akne inversa

lAight® ist eine sanfte, nicht-invasive Therapie, der Akne inversa, akuter Abszesse und Akne vulgaris, die eine Kombination aus Licht und Radiofrequenz verwendet. Zum Einsatz kommt ein breites Spektrum an Licht mit verschiedenen Wellenlängen (keine UV-A und UV-B Strahlung). Die lAight®-Therapie wurde von der Firma LENICURA speziell für die Behandlung aller Schweregrade der Akne inversa in Deutschland entwickelt, kann aber auch bei akuten Abszessen und Akne eingesetzt werden.

Die melocare GmbH ist vielen Akne inversa-Patient:innen in der Mittelmark in Brandenburg bereits ein fester Begriff. Denn hier kümmert man sich seit Langem um Patienten mit der chronischen Hauterkrankung, die auch Hidradenitis suppurativa genannt wird. Das Team aus Wundexperten ist nicht nur erfahren in der Versorgung von Ai-Läsionen im Alltag sowie nach Operationen, auch Schmerzmanagement gehört zu ihren Kernkompetenzen. So werden in der eigenen Akademie auch Wundexperten, Wundtherapeuten, Schmerzexperten und Demenzexperten ausgebildet und durch die DEKRA zertifiziert.

In Kooperation mit Frau Dipl.-Med. Renate Reisner bietet das Team der melocare GmbH nunmehr auch die lAight®-Therapie für Akne inversa, akute Abszesse und Akne (vulgaris, conglobata) an und ergänzt die bestehende Versorgung um eine Therapie zum dauerhaften Symptommanagement.

Wie man Achselpickeln vorbeugt

Achselpickel können normalerweise sicher zu Hause behandelt werden. Achselhöhlengeschwüre können jedoch wieder auftreten, wenn keine geeigneten vorbeugenden Maßnahmen ergriffen werden. Um das Auftreten von Pickeln zu verhindern, müssen Sie die folgenden Punkte genau beachten:

  • Kleidung, Bettwäsche und Handtücher regelmäßig waschen und reinigen. Nach dem Waschen sollten Sie Ihre persönlichen Gegenstände in der Sonne trocknen, um Bakterien abzutöten.
  • Teilen Sie keine persönlichen Gegenstände mit anderen, um das Infektionsrisiko zu vermeiden.
  • Dusche regelmäßig und mache mindestens einmal pro Woche ein Peeling.
  • Achselhaare vorsichtig rasieren oder zupfen, um Hautschäden zu begrenzen.
  • Befolgen Sie einen wissenschaftlichen Lebensstil und eine nahrhafte Ernährung und vermeiden Sie fetthaltige Speisen, scharfe Speisen oder Stimulanzien. Stattdessen sollten Sie regelmäßig grünes Obst und Gemüse hinzufügen, um die Widerstandskraft der Haut zu erhöhen.
  • Das Furunkel in der Achselhöhle nicht berühren, berühren oder willkürlich stechen.
  • Beschränken Sie die körperliche Aktivität, bis die infizierte Achselhaut vollständig verheilt ist. Denn diese Aktivitäten führen oft zu Schweißausbrüchen und verlängern durch verstopfte Poren den Heilungsprozess.
  • Tragen Sie locker sitzende Kleidung und bevorzugen Sie lockere und weiche Stoffe.
  • Reinigen Sie die Achselhaut regelmäßig und verwenden Sie ein Handtuch, wenn die Achselhöhlen zu stark schwitzen

Wann zum Arzt?

Pickel unter den Achseln sind keine Seltenheit, aber sie können ein Zeichen für einen unangenehmen Hautzustand sein, der viele Unannehmlichkeiten im täglichen Leben verursacht. Die meisten Pickel verschwinden von selbst, aber wenn Sie Ausfluss, Blutungen oder andere ungewöhnliche Symptome bemerken, wenden Sie sich an einen Dermatologen.

Während Hausmittel gegen Achselpickel hilfreich sein können, ist es immer besser, Ihren Arzt aufzusuchen, um Infektionen und anderen Komplikationen sicher vorzubeugen.

Wenn Sie nach 3-4 Behandlungstagen immer noch Fieber haben oder sich Ihre Symptome nicht bessern, sollten Sie sich unverzüglich an Ihren Arzt wenden, um weitere Überwachung und Behandlung zu erhalten. Normalerweise verschwinden Pickel nach 7 bis 15 Tagen von selbst, aber wenn Pickel in den Achselhöhlen auftreten, müssen Sie offensichtlich doppelte Beschwerden aufgrund von Reibung durch Kleidung oder beim Sport oder Schlafen verspüren. …

Wenn Sie Beratung zu Ihrer Behandlung benötigen, können Sie hier einen Termin mit unserem Arzt vereinbaren:

Wird geladen ...

5/5 - (1 vote)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie wünschen eine Beratung? Kontaktieren Sie uns!