Offene Wunde: Arten, Behandlungen und Komplikationen

Was ist eine offene Wunde?

Eine offene Wunde ist eine Verletzung, die einen äußeren oder inneren Bruch des Körpergewebes beinhaltet, normalerweise unter Beteiligung der Haut. Fast jeder wird irgendwann in seinem Leben eine offene Wunde erleben. Die meisten offenen Wunden sind geringfügig und können zu Hause behandelt werden.

Stürze, Unfälle mit scharfen Gegenständen und Autounfälle sind die häufigsten Ursachen für offene Wunden. Im Falle eines schweren Unfalls sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Dies gilt insbesondere, wenn es zu starken Blutungen kommt oder die Blutung länger als 5 Minuten anhält.

Gibt es verschiedene Arten von offenen Wunden?

Es gibt viele Arten von offenen Wunden, die je nach Ursache eingeteilt werden.

Abrieb oder Schürfwunde

Eine Abschürfung tritt auf, wenn Ihre Haut an einer rauen oder harten Oberfläche reibt oder kratzt. Ein Sturz auf Asphalt ist ein Beispiel für einen Abrieb. Es blutet normalerweise nicht viel, aber die Wunde muss gründlich gereinigt werden, um eine Infektion zu vermeiden.

Platz- und Schnittwunde

Eine Platzwunde ist ein tiefer Riss Ihrer Haut, welcher durch ein stumpfes Trauma entstanden ist. Unfälle mit Messern, Werkzeugen und Maschinen sind häufige Ursachen für Schnittwunden. Bei tiefen Wunden kann die Blutung schnell und umfangreich sein.

Punktion

Eine Punktion ist ein kleines Loch, das durch einen langen, spitzen Gegenstand wie einen Nagel oder eine Nadel verursacht wird.

Einstiche bluten möglicherweise nicht stark, aber diese Wunden können tief genug sein, um innere Organe zu schädigen. Wenn Sie auch nur eine kleine Stichwunde haben, suchen Sie Ihren Arzt auf, um eine Tetanusimpfung zu bekommen und eine Infektion zu verhindern.

Abriss / Exkoriation

Ein Abriss ist ein teilweises oder vollständiges Abreißen der Haut und des darunter liegenden Gewebes. Abrisse treten normalerweise bei Gewaltunfällen auf, wie z. B. Unfällen mit Körperquetschungen, Explosionen oder durch Scherkräfte. Sie bluten stark und schnell.

Wie werden offene Wunden behandelt?

Einige Wunden können zu Hause behandelt werden, andere erfordern möglicherweise einen Arztbesuch für einen medizinischen Ansatz.

Häusliche Versorgung kleinerer Wunden

Kleine Wunden können zu Hause behandelt werden. Waschen und desinfizieren Sie zuerst die Wunde, um allen Schmutz und Ablagerungen zu entfernen. Geben Sie einen leichten Druck auf die Wunde, um Blutungen und Schwellungen zu minimieren und zu verhindern.

Verwenden Sie beim Verbinden der Wunde immer einen sterilen Verband oder Pflasterstoff. Sehr kleine Wunden können ohne Verband heilen.

Schmerz begleitet typischerweise eine Wunde. In der Apotheke erhalten Sie passende Schmerzmittel und eine fachliche Beratung, welches Schmerzmittel in Ihrem Fall die richtige Wahl wäre. Nehmen Sie nicht einfach irgendein Präparat von Freunden, Bekannten oder Familienangehörigen ein, wenn es nicht für Sie rezeptiert oder empfohlen wurde!

Wenden Sie kalte Kompressen an, wenn Sie Blutergüsse oder Schwellungen haben, und vermeiden Sie es, an Schorf zu kratzen. Wenn Sie Zeit im Freien verbringen, verwenden Sie ein Sonnenschutzmittel mit Lichtschutzfaktor (LSF) 30 auf dem Bereich, bis er vollständig verheilt ist.

Wann müssen sie zum Arzt gehen

Obwohl Sie einige Wunden zu Hause behandeln können, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, wenn:

  • eine offene Wunde ist tiefer als 1cm
  • Die Blutung lässt sich nicht stillen
  • Die Blutung dauert länger als 5 Minuten
  • Die Blutung entstand durch einen schweren Unfall

Medizinische Behandlung

Ihr Arzt kann verschiedene Techniken anwenden, um Ihre offene Wunde zu behandeln. Nachdem Sie den Bereich gereinigt und möglicherweise betäubt haben, kann Ihr Arzt die Wunde mit Hautkleber, Nähten oder Stichen schließen. Überprüfen Sie Ihren Impfschutz gegen Tetanus!

Abhängig von der Lage Ihrer Wunde und dem Infektionsrisiko wird Ihr Arzt die Wunde möglicherweise nicht schließen und sie auf natürliche Weise heilen lassen. Dies wird als Heilung durch sekundäre Absicht bezeichnet, d.h. vom Wundgrund bis zur oberflächlichen Epidermis soll die Wunde sich selbst schließen.

Dieser Vorgang erfordert möglicherweise, dass Sie Ihre Wunde durch eine moderne Wundversorgung behandeln lassen. Dieses Verfahren ist je nach Größe der Wunde zeitaufwendig und sollte durch Fachpersonal behandelt und kontrolliert werden.

Gibt es Komplikationen bei einer offenen Wunde?

Die Hauptkomplikation einer offenen Wunde ist das Infektionsrisiko. Rufen Sie sofort Ihren Arzt an, wenn Sie Anzeichen einer erheblichen Blutung oder Infektion wahrnehmen.

Anzeichen einer Blutung sind kontinuierliche Blutungen, die nicht auf direkten Druck reagieren.
Sie können eine Infektion haben, wenn die Wunde folgende Merkmale aufzeigt:

  • eine Erhöhung des Wundsekrets
  • dicker grüner, gelber oder brauner Ausfluss aus der Wunde
  • Eiter mit üblem Geruch

Andere Anzeichen einer Infektion sind:

  • Fieber über 38 °C
  • geschwollene Lymphknoten in der Wundumgebung
  • eine stagnierende Wundheilung

Ihr Arzt wird die Wunde reinigen und vielleicht ein Antibiotikum verschreiben, wenn sich eine bakterielle Infektion entwickelt. In schweren Fällen müssen Sie möglicherweise operiert werden, um infiziertes Gewebe und manchmal auch das umgebende Gewebe zu entfernen.

Zu den Zuständen, die sich aus einer offenen Wunde entwickeln können, gehören:

  • Wundstarrkrampf. Dieser Zustand wird durch eine Infektion durch die Bakterien (Clostridium tetani) verursacht, die Tetanus verursachen. Er kann Muskelkontraktionen in Kiefer und Nacken verursachen und hat unbehandelt einen lebensbedrohlichen Verlauf.
  • Nekrotisierende Fasziitis. Dies ist eine schwere Weichteilinfektion, die durch eine Vielzahl von Bakterien, einschließlich Clostridium und Streptococcus, verursacht wird und zu Gewebeverlust und Sepsis führen kann. Hier ist eine sofortige operative Sanierung des betroffenen Gebietes notwendig. Auch dieser Zustand ist unmittelbar lebensbedrohlich.
  • Zellulitis. Dies ist eine Infektion Ihrer Haut, die nicht in unmittelbarem Kontakt mit der Wunde steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Neueste Beiträge

Sie wünschen eine Beratung? Kontaktieren Sie uns!

Ihr Vorname
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Ihr Nachname
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Ihre Emailadresse
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Ihre Telefonnummer
Invalid phonenumber!
Invalid phonenumber!
  • - Wozu benötigen Sie unsere Beratung? -
  • Wundmanagement
  • VAC-Therapie
  • Ödemtherapie
  • Schmerzmanagement
  • Akne inversa
  • Lehrakademie
  • Privatversicherung
  • Zuzahlung
  • Sonstiges
- Wozu benötigen Sie unsere Beratung? -
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Stellen Sie uns Fragen ...
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Consent Management Platform von Real Cookie Banner